Altenpflege: Wäscheservice entlastet Pflegekräfte


bardusch präsentiert professionelles Textil-Management auf der Leitmesse der Pflegewirtschaft in Nürnberg.

Ettlingen, 20. Februar 2015: Mit einem erweiterten Dienstleistungsangebot und einer neuen, speziell für Pflegeeinrichtungen konzipierten Bettwäsche präsentiert sich der Textil-Management Spezialist bardusch vom 24. bis 26. März auf der „Altenpflege“ Messe. Die Bettbezüge im ansprechenden Doubleface-Design (Wendemodelle) sind in enger Zusammenarbeit mit dem dänischen Konfektionär Beirholms Væverier entstanden und werden erstmals auf der Messe in Nürnberg vorgestellt. Eine unifarbene und eine gestreifte Seite erlauben vielfältige Kombinationsmöglichkeiten der Wendebettbezüge. Das international tätige Familienunternehmen unterstreicht mit seinem Messeauftritt die Notwendigkeit eines effizienten und reibungslosen Textilmanagements. Hygienisch qualifizierte Wäschepflege ist aus ästhetischen Gründen und zum Schutz vor Infektionen eine tragende Säule von Pflegeeinrichtungen. Die stetige Zunahme der Pflegebedürftigen führt auch zu einem Anstieg im Bereich der persönlichen Bewohnerwäsche. Hinzu kommen Stationswäsche und Berufsbekleidung für die Pflegekräfte. Ein Textilvolumen, das sich in vielen Einrichtungen nur noch schwer in Eigenregie bewältigten lässt. Hier sorgt der hygienische Wäscheservice von bardusch für Entlastung. Ein geschlossener Kreislauf, der in einem zuvor vereinbarten Rhythmus mit der Abholung der Wäschesäcke direkt im Heim beginnt.

In den bardusch Wäschereien werden die Stationswäsche, Berufskleidung und die persönliche Bewohnerwäsche nach den vorgeschriebenen Hygienerichtlinien gepflegt und bearbeitet. Die Auslieferung der Frischwäsche erfolgt pünktlich und schrankfertig. Die persönliche Bewohnerwäsche wird zusätzlich für jeden Bewohner sortiert. „Um eine individuelle Zuordnung der Bewohnerwäsche zu gewährleisten, versehen wir jedes einzelne Wäschestück mit einem Matrixcode. Dieser enthält auch textilpflegespezifische Informationen für die sachgerechte Aufbereitung und Pflege“, kommentiert Georg Reinhold, Leiter Gesundheitswesen bei bardusch den Service.

Eine weitere Messeneuheit ist der ClaraClean 2.0 Wischmopp von bardusch. Der mit umweltfreundlichen Reinigungstensiden ausgerüstete Mikrofasermopp reduziert die Rüstzeit um bis zu 50 %. Durch die Befeuchtung mit klarem Wasser aus dem integrierten Dosiersystem, erfolgt die Aktivierung der Reinigungstenside. Diese werden beim Einsatz des Wischmopps gleichmäßig abgegeben. Dadurch wird der Wasserverbrauch reduziert und keine weiteren Reinigungsmittel werden mehr benötigt. Der direkte Kontakt mit den Reinigungsmitteln entfällt zum Schutz der Anwender. Die Wischmöppe haben eine Reinigungsleistung von bis zu 80 m². Im Mietservice holt bardusch die benutzten Wischbezüge ab, reinigt diese, bereitet sie mit umweltfreundlichen Tensiden auf und liefert die Wischbezüge wieder pünktlich an.

Download Pressetext

Pressekontakt

bardusch GmbH & Co. KG

Jeannette Schmitteckert
Telefon 07243 707-1213
presse@bardusch.de

Ausnahmeklausel

Presseangehörigen ist es gestattet, die unter dieser Rubrik veröffentlichten Bilder, Logos und Texte in Deutschland in gedruckter und digitaler Form zu vervielfältigen, zu verbreiten und öffentlich zugänglich zu machen, sofern die Verwendung nicht in ehrenrührigen und/oder anstößigen Zusammenhang erfolgt.

Besuchen Sie uns