Bardusch auf der Altenpflegemesse 2013


Traditionsunternehmen stellt Bewohnerwäschekonzept vor

Ettlingen, 22. Januar 2013: Der TextildienstleisterBardusch stellt sein Textilpflege- und Servicekonzept für Heimbewohner auf der Altenpflegemesse in Nürnberg vor. Mit dem neuen Leistungsangebot erweitert der international tätige Textilspezialist sein Portfolio und präsentiert sich als „Allround-Dienstleister“ für die Pflegebranche. Georg Reinhold, Leiter Gesundheitswesen bei Bardusch, dazu: „Senioreneinrichtungen stehen unter einem immensen Kosten- und Leistungsdruck. Mit unserem Bewohnerwäscheservice reduzieren wir die Belastung für Pflegeeinrichtungen, in dem wir die Wäscheverbräuche je Bewohner dokumentieren und belegen. Vom Leasing derStationswäsche und Kleidung für das Personal bis hin zur Pflege der persönlichen Bewohnerwäsche bieten wir somit einen lückenlosen Textilservice aus einer Hand“.


Die Pflege von Bewohnerwäsche ist ein sensibles Thema. Oftmals befürchten Bewohner und deren Angehörige, dass in Großwäschereien die persönliche Bekleidung nicht mit der notwendigen Sorgfalt behandelt wird, Kleidungsstücke verwechselt werden, verlorengehen oder gar beschädigt werden.

Die Pflegeeinrichtung sammelt die von Bardusch gekennzeichnete Oberbekleidung, Leib- und Nachtwäsche, Freizeitanzüge und Strümpfe der Bewohner in den ebenfalls mit Namen und Matrixcodes versehenen Wäschesäcken. Bardusch holt diese regelmäßig von den Pflegeeinrichtungen ab, bereitet sie nach den Hygienerichtlinien und vorgegebenen Pflegeprozessenauf und liefert die persönliche Wäsche wieder pünktlich schrankfertig und je nach Bewohner sortiert an.

Bardusch bietet bundesweit den persönlichen Seniorenwäsche Service an. Sämtliche Wäsche wird nach gültigen RKI-Hygienerichtlinien und den Gütezeichenbestimmungen RAL- Hygienezeugnisse 992/1/2/3und 4 gewaschen. Im Jahr 2012 wurden die Wäschereien zusätzlich gemäß RAL-GZ 992/4 zertifiziert. Die Vergabe des RAL Gütezeichens 992/4 unterliegt den Qualitäts- und Überwachungsvorgaben der „Gütegemeinschaft sachgemäße Wäschepflege e. V.“ und wird von einer Expertengruppe, in enger Zusammenarbeit mit dem
internationalen Textilforschungszentrum Hohenstein Institut, festgelegt und laufend aktualisiert. „Das RAL Gütezeichen 992/4 zeigt allen Parteien, dass wir uns der Verantwortung bewusst sind und in Qualität investieren“, führt Georg Reinhold aus.

Viele Pflegeeinrichtungen setzen bei der Bereitstellung und Pflege ihrer Textilausstattung immer häufiger auf den Leasingservice des Ettlinger Unternehmens. Von der Stationswäsche über die Berufsbekleidung bis hin zu den Einziehwaren stellt Bardusch den gesamten betrieblichen Textilbedarf von Pflegeeinrichtungen. Neben einem breiten Wäschesortiment stehen auch unterschiedliche Designs zur Auswahl. In einem festgelegten Turnus wird die benutzte Wäsche mehrmals wöchentlich abgeholt, in den Bardusch Wäschereien nach zertifizierten Waschverfahren aufbereitet und wieder zum Pflegeheim geliefert.

Tradition und Know-How verschafften dem international tätigen Unternehmen mit Hauptsitz in Ettlingen bereits eine Führungsrolle unter den Textilserviceanbietern. Ein zufriedener Kundenstamm in der Pflegebranche und das in der 140-jährigen Unternehmensgeschichte erarbeitete Vertrauen sind der Grundstein, auf dem auch die neuen   „Bewohnerwäschezentren“ errichtet wurden. Das Team Gesundheitswesen steht interessierten Messebesuchern für Gespräche rund um die Dienstleistungen für Pflegeheime zur Verfügung.

Download Pressetext

Pressekontakt

bardusch GmbH & Co. KG

Jeannette Schmitteckert
Telefon 07243 707-1213
presse@bardusch.de

Ausnahmeklausel

Presseangehörigen ist es gestattet, die unter dieser Rubrik veröffentlichten Bilder, Logos und Texte in Deutschland in gedruckter und digitaler Form zu vervielfältigen, zu verbreiten und öffentlich zugänglich zu machen, sofern die Verwendung nicht in ehrenrührigen und/oder anstößigen Zusammenhang erfolgt.

Besuchen Sie uns