Bardusch Waschraum-Hygiene


Gespendete Sauberkeit

Ettlingen, März 2011. Der Hygiene in öffentlichen oder betrieblichen Sanitärbereichen gerecht zu werden ist ein Kapitel für sich. Bardusch, Spezialist in Sachen Reinlichkeit, hat sich ihm gründlich gewidmet.

Ettlingen. In langer Tradition kümmert sich das Familienunternehmen um die textile Versorgung von Unternehmen aus den unterschiedlichen Bereichen. Was als kleine Wäscherei vor 140 Jahren in der historischen Stadt an der Alb angefangen hat, ist heute einer der bedeutendsten internationalen Textil-Dienstleister. Der Erfolg von Bardusch beruht zum einen auf der langjährigen Erfahrung, zum anderen auf dem engen Kontakt zu den Kunden und den daraus resultierenden Innovationen. So kann der Spezialist den individuellen Wünschen und Bedürfnissen mit vielen Möglichkeiten und passenden Lösungsvorschlägen gerecht werden. Rund 90.000 Kunden weltweit profitieren mittlerweile von dem textilen Vollversorgungskonzept der Unternehmensgruppe mit hygienischen, sicheren und attraktiven Textilien sowie Arbeits- und Schutzbekleidung von Kopf bis Fuß. Zu diesem Konzept gehört auch die Waschraum-Hygiene. In einem individuell abgestimmten Frische-Kreislauf versorgt Bardusch seine Kunden mit allen Produkten die eine optimale Hygiene in den Sanitärbereichen sicherstellen, wie mit Handtuchrollen, Seifen- und Duftspendern oder gleich mit dem gesamten Waschraumprogramm.
Der Textil-Dienstleister kümmert sich lückenlos um alles: Beschaffung, Finanzierung, Holen und Bringen, Waschen und Pflegen. Der Frischekreislauf ist eine Besonderheit des Bardusch Service. Gebrauchte Handtuchrollen werden abgeholt, umweltgerecht gewaschen und sauber wieder angeliefert. Für dieses Konzept wurde das Unternehmen mit dem "Blauen Engel" belohnt. Das Mieten von Bardusch Produkten und Dienstleistungen bringt viele Vorteile. Der Kunde spart Zeit, Geld und Arbeit und hat eine exakte Kalkulationsgrundlage. Selbstverständlich geht der Dienstleistungsprofi bei jeder Problemlösung individuell auf die Bedürfnisse ein, sorgt für eine fachmännische Montage der Geräte und garantiert die turnusgemäße Belieferung beziehungsweise Wartung.

Hygiene von der Rolle und auf Knopfdruck.

Den ersten Schritt in die Waschräume machte Bardusch in der Zeit des deutschen Wirtschaftswunders. Zu jener Zeit als noch keiner was mit Umweltschutz am Hut hatte, setzten die Ettlinger bereits auf Wiederverwertbarkeit. 1958 begann der Siegeszug der Mietdienste für Stoffhandtuchspender. Bis heute profitieren Millionen nasser Hände von der simplen wie gleichermaßen genialen Idee: Der Benutzer zieht die einstellbare Tuchmenge heraus und trocknet seine Hände mit dem frischen Baumwolltuch. Danach wird der benutzte T eil eingerollt, um wieder einem sauberen Platz zu machen. Für alle Handtuchspender liefert Bardusch den kompletten Kundendienst gleich mit. Dazu gehören neben der Montage auch die regelmäßige Anlieferung frischer Handtuchrollen, das Abholen und Waschen der gebrauchten Rollen sowie der technische Service bei eventuellen Störungen.

Und wo Hände gewaschen werden, darf die Seife nicht fehlen. Bardusch bietet für alle Einsatzbereiche den passenden Seifencremespender in unterschiedlichen Größen und Füllmengen sowie mit der jeweils gewünschten Funktion: Zum Beispiel mit Arm- und Ellenbogenhebel für den medizinischen Einsatz oder beim Waschen stark verschmutzter Hände. An hautfreundlichen Seifencremes stehen je nach gesetzlicher Hygieneanforderung verschiedene Cremes zur Verfügung - für normal verschmutzte Hände bis zum Problemschmutz, aber auch mit antibakterieller Wirkung bis zur körnigen Handwaschpaste.

Zum guten Sauberkeitsgefühl gehört die angenehme Luft. Dafür sorgt der Duftspender Bardusch Air. Ganz ohne Treibgas, mit natürlichen Aromen aus Fruchtessenzen, bringt er eine frische Prise in Toiletten, Patienten-, Arbeits-, Empfangs- und Wartezimmer. Ein Gerät erfrischt ein Raumvolumen von bis zu 30 Kubikmetern. Diskret, unauffällig aber hochwirksam nimmt der WC-Sitzreiniger einen wichtigen Platz im Hygieneprogramm ein. Einmal an der Wand angebracht, kann der Anwender eine spezielle Reinigungsflüssigkeit auf ein Stück Toilettenpapier auftragen, mit dem er den Toilettensitz mühelos desinfizieren kann. Die Anschaffung, Installation und Wartung teurer Selbstreinigungs- systeme entfällt.

Damit am stillen Ort das Papier nicht ausgeht bietet Bardusch mit dem diversen T oilettenpapierspendern praktische Lösungen. Das Nachfüllen ist mit wenigen Handgriffen schnell und leicht erledigt.

Für die Hygiene mit Stil hält das Unternehmen für seine Kunden ein harmonisch aufeinander abgestimmtes Waschraum-System im Programm. Die perfekte Komplettlösung besteht aus formschönen Stoffhandtuchspendern, Seifencremespendern, Duftspendern, Toilettenpapierspendern, WC Sitzreinigern sowie Mülleimern und Hygienebehältern. Alle Komponenten bilden in Design und Funktion eine Einheit und können in ihrer Zusammenstellung jeweils den individuellen Anforderungen angepasst werden. Den exakten Bedarf – also welche Größe und Leistungsfähigkeit der Geräte für welchen Einsatzort sinnvoll ist - das ermittelt der jedem Bardusch Kunden zur Verfügung stehende persönliche Berater. Gemeinsam mit seinem Spezialisten kann der Kunde dann aus den verschiedenen Formaten, Typen und Funktionen seine Wahl treffen.

Download Pressetext

Pressekontakt

bardusch GmbH & Co. KG

Jeannette Schmitteckert
Telefon 07243 707-1213
presse@bardusch.de

Ausnahmeklausel

Presseangehörigen ist es gestattet, die unter dieser Rubrik veröffentlichten Bilder, Logos und Texte in Deutschland in gedruckter und digitaler Form zu vervielfältigen, zu verbreiten und öffentlich zugänglich zu machen, sofern die Verwendung nicht in ehrenrührigen und/oder anstößigen Zusammenhang erfolgt.

Besuchen Sie uns