Christina S. Ritzer neue E.T.S.A.-Präsidentin


Bardusch übernimmt Branchenvertretung im Textil-Leasing

Nicht nur erfolgreiche Geschäftsmodelle begründen den Erfolg des Textil-Leasings, sondern auch Information, wissenschaftliche Forschung und vor allem Nachhaltigkeit. Diesen Zielen hat sich die E.T.S.A. (European Textile Services Association) verschrieben, die 1994 als Non-Profit-Organisation zur Vertretung und Förderung des europäischen Textil-Leasing- Sektors in Brüssel gegründet wurde. Sie dient als Schnittstelle zwischen Unternehmen und Gesetzgeber und engagiert sich für moderne und nachhaltige Best-practice-Verfahren. Forschungsprojekte werden ebenso unterstützt wie eine ständige Verbesserung der Ausbildung und eine breite Kommunikation zwischen Experten. Sechs Experten- Arbeitsgruppen entwickeln praxistaugliche Konzepte zu den Themen Umwelt, Gesundheit, Arbeitskleidung, Handhygiene/Waschraumservice, Staubvermeidung und Nationale Verbände.

Zu den Mitgliedern und Unterstützern zählt eine Reihe internationaler Textil-Dienstleister, darunter auch die Bardusch Gruppe, die 2011 erneut den Vorsitz übernahm: Als neue Präsidentin betreut Christina S. Ritzer, Gesellschafterin der Bardusch Gruppe, die Arbeit der E.T.S.A.

In Lebenszyklen und ökologischen Grundsätzen denken

Die Mitgliedsunternehmen haben sich verpflichtet, bei ihren Entscheidungsfindungen in Lebenszyklen und ökologischen Grundsätzen zu denken. Dies bedeutet unter anderem, die Langlebigkeit der Produkte zu berücksichtigen, einen geringeren Energie- und Wasserverbrauch zu erreichen, umweltfreundliche Waschmittel zu verwenden sowie Verpackungsmaterialien einzusetzen, die wiederverwertet oder umweltfreundlich entsorgt werden können. Eine optimierte Anlieferung der Textilien minimiert die Anzahl der gefahrenen Kilometer. Auch am Ende des Lebenszyklus der Textilien werden diese wann immer möglich umweltfreundlich entsorgt, d. h. recycelt oder als Rohstoff bei der Energieerzeugung verwendet.

Von 1994 bis 1999 war Jukka Roiha (Lindström) der erste Präsident der E.T.S.A. Er gab den Führungsstab an den kürzlich verstorbenen Carl-F. Bardusch weiter. Seine Tochter Christina S. Ritzer übernahm am 1. Juli 2011 die Präsidentschaft von Klaus-Jürgen Gerdum (Mewa). Zuvor war sie für die Finanzen der Organisation zuständig. Mittlerweile hat sich die E.T.S.A. auf eine dreijährige Präsidentschaft festgelegt.

Als Präsidentin leitet die Diplom Kauffrau Christina S. Ritzer zweimal jährlich die Board Meetings und übernimmt alle zwei Jahre den Vorsitz bei der Jahreskonferenz der E.T.S.A. Bei offiziellen Anlässen wie Verbandstreffen vertritt sie die Organisation nach außen. Innerhalb der E.T.S.A. koordiniert sie die Aufgaben zwischen der Geschäftsstelle, die für das operative Geschäft zuständig ist, dem Vorstand und den sechs Arbeitsgruppen. Diese gebündelten Synergien ermöglichen es Bardusch, einen wesentlichen Beitrag zu einer weit überdurchschnittlichen Qualität und Nachhaltigkeit im Textil-Leasing zu leisten.

Frau Ritzer ist verheiratet und Mutter von drei Kindern.

Download Pressetext

Pressekontakt

bardusch GmbH & Co. KG

Jeannette Schmitteckert
Telefon 07243 707-1213
presse@bardusch.de

Ausnahmeklausel

Presseangehörigen ist es gestattet, die unter dieser Rubrik veröffentlichten Bilder, Logos und Texte in Deutschland in gedruckter und digitaler Form zu vervielfältigen, zu verbreiten und öffentlich zugänglich zu machen, sofern die Verwendung nicht in ehrenrührigen und/oder anstößigen Zusammenhang erfolgt.

Besuchen Sie uns