Von Lebensmittelkontrolleuren empfohlen:


Bardusch Kollektion „Purastar“ verbessert die Hygiene in der Lebensmittelbranche

Ettlingen. Der Ettlinger Textildienstleister Bardusch hat für seine Kollektion „Purastar“ erneut das Siegel vom Bundesverband der Lebensmittelkontrolleure (BVLK) erhalten. Bardusch darf die Berufskleidung mit dem Zusatz „vom Bundesverband der Lebensmittelkontrolleure Deutschlands empfohlen“ versehen und verkaufen. Der BVLK zeichnet regelmäßig Produkte aus, die die Hygiene in der Lebensmittelbranche verbessern. Damit ist auch von neutraler Seite bestätigt, was Bardusch erklärt: „Die Kunden sind mit Purastar stets auf der sicheren Seite. Die Berufsbekleidung erfüllt alle strengen Anforderungen im Umgang mit Lebensmitteln.“

Die für die Lebensmittelindustrie erforderliche Hygiene stellt Bardusch in allen seinen Niederlassungen durch die RAL-Gütezeichen 992/3 sicher. Damit ist der hygienisch einwandfreie Umgang auch für diesen besonders sensiblen Bereich zertifiziert und nachgewiesen. Purastar wurde zudem speziell nach den Anforderungen gemäß HACCP (Hazard Analysis and Critical Control Point) entwickelt – jenem Konzept, das einst im Rahmen des Mondlandeprogramms der US-Raumfahrtbehörde NASA entstand, um eine weltraumgeeignete Nahrung herzustellen, die hundertprozentig sicher sein musste. Bei der Entwicklung der Purastar-Linien Basic, Plus und Technik hat Bardusch aufbauend auf dem HACCP Konzept und der DIN Norm 10524 (Arbeitsbekleidung in Lebensmittelbetrieben) die Voraussetzungen geschaffen, dass die hohen normativen Vorgaben an die Berufsbekleidung im Lebensmittbereich zu 100 Prozent erfüllt werden. Außerdem sind Strapazierfähigkeit sowie hervorragende Trageeigenschaften durch das Gewebe garantiert.

Download Pressetext

Pressekontakt

bardusch GmbH & Co. KG

Jeannette Schmitteckert
Telefon 07243 707-1213
presse@bardusch.de

Ausnahmeklausel

Presseangehörigen ist es gestattet, die unter dieser Rubrik veröffentlichten Bilder, Logos und Texte in Deutschland in gedruckter und digitaler Form zu vervielfältigen, zu verbreiten und öffentlich zugänglich zu machen, sofern die Verwendung nicht in ehrenrührigen und/oder anstößigen Zusammenhang erfolgt.

Besuchen Sie uns